Unsere Materialien

EIN GESCHENK VON MUTTER ERDE

Uns ist bewusst: alle Materialien sind ein Geschenk von Mutter Erde an uns.

SLOW-FASHION Daher gehen wir sehr nachhaltig mit ihnen um und praktizieren mit unserer Kollektion Slow-Fashion. Wir verwenden nur Materialien, die wir mit gutem Gewissen einsetzen können. Dazu zählen z.B. Biobaumwolle und Bambus.
Unser Produzent in Indien verwendet selbst die Biobaumwollreste des Zuschnitts um daraus Papier herzustellen. Dieses nachhaltig produzierte Papier wird wiederum für unsere Produkt-Anhänger eingesetzt.

GIFTFREI Uns ist es wichtig, dass die Produktion der Materialien auf einer Landwirtschaft basiert, die ohne den Einsatz toxischer, bleibender Pestizide und Düngemittel die Bodenfruchtbarkeit erhält und wiederherstellt. Auch die Weiterverarbeitung kommt bei uns ohne giftige Farbstoffe oder giftige Ausrüstungen aus.

PAY-BACK Durch unsere Ausrichtung der „Förderung des Weltfrieden“, geben wir unser energetisches Pay-Back an Mutter Erde zurück.

VEGAN Wir verwenden ausschließlich vegane Materialien. Die Kollektion SPARKLES OF LIGHT kommt ohne Leder, Seide, Wolle, Kaschmir, Mohair, Angora, Pelz, Federn und andere tierische Bestandteile aus.

VERANTWORTUNG Es ist unser aller Verantwortung, Bekleidung aus einer neuen Perspektive zu sehen, nämlich als Geschenk von Mutter Erde. Das macht es uns leicht, unsere Kleidungsstücke wieder mehr wertzuschätzen und sie sorgsamer zu pflegen, damit sie uns lange Freude bereiten.

Unsere Materialien

Pflanzengefärbte Biobaumwolle

Natürliche Farbstoffe haben Ihren Ursprung in der Natur und sind ein Geschenk der Mutter Erde. Sie werden aus Pflanzen, Mineralien, Hölzern, Wurzeln, Flechten, Metallen und auch Tieren gefertigt. Jahrtausende altes Wissen über den Herstellungsprozess von Naturfarben und Pflanzenfärbungen aus allen Kontinenten wich Mitte des 19. Jahrhunderts den synthetischen Farbstoffen.

Heute wird dieses großartige Wissen im Sinne der Nachhaltigkeit wieder neu belebt und immer mehr Färberpflanzengärten finden in Europa neue Anhänger. In Indien ist dieses alte Wissen noch lebendig und vieles wird natürlich gefärbt. Wir haben eine Manufaktur gefunden, die ausschließlich mit Pflanzenfarben – also vegan – färbt:

Der Teil der Pflanze wird für die Färbung gesammelt und tagelang in der Sonne getrocknet, bevor er zu Pulver verarbeitet wird. Danach wird das Pulver mit natürlichem Beizmittel gemischt. Wir verwenden keine Schwermetallbeizen wie Kupfer, Chrom, Zink, Zinn usw.! Es wird also die in der Natur vorhandene Farbe extrahiert und auf dem Stoff fixiert.

Pflanzengefärbte Textilien benötigen  eine schonendere Pflege als chemisch gefärbte Bekleidung.

 

GOTS zertifizierte Biobaumwolle

GOTS bedeutet „Global Organic Textile Standard“ und ist als weltweit führender Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern anerkannt. Auf hohem Niveau definiert er umwelttechnische Anforderungen entlang der gesamten textilen Produktionskette und fordert gleichzeitig die Einhaltung von Sozialkriterien. Es wird also vom Anbau der Biobaumwolle bis hin zur Produktion jeder Teilschritt zertifiziert. Das Siegel wird jährlich neu vergeben, und nur wenn alle Teilschritte zertifiziert sind, darf das Produkt das Siegel tragen.

SOZIALE MINDESTANFORDERUNGEN BEI GOTS:

  • Die Beschäftigung ist freiwillig
  • Vereinigungsfreiheit und Recht auf Tarifverhandlungen
  • Keine Kinderarbeit
  • Keine Diskriminierung
  • Arbeitsbedingungen sind sicher und hygienisch
  • Verbot von grober oder inhumaner Behandlung
  • Gerechte Entlohnung
  • Arbeitszeiten dürfen nicht regelmäßig mehr als 48 Stunden pro Woche sein, Recht auf Pausen und mindestens 1 freier Tag pro Woche

 

 

Pflanzenfasern aus Bambus

Bambus hat großes Zukunftspotential! Bambus ist die am schnellsten wachsende Pflanze der Welt. Die meisten Bambusarten wachsen zw. 5-20cm täglich, manche Sorten sogar bis zu 1m pro Tag. Die Pflanzen können bis zu 40m hoch wachsen. Sie benötigen keine Pestizide, Insektizide oder Düngemittel. Bambus benötigt nur Sonnenlicht und Regenwasser, er braucht keine künstliche Bewässerung, was ein großer Vorteil gegenüber Baumwolle ist.

Ein weiterer Umweltvorteil von Bambus ist seine breite Verwurzelung, sie schützt vor Bodenerosion. Auch die Bodenqualität verbessert sich durch die Anpflanzung, denn Bambus ist kein Baum, sondern zählt zu den Gräsern. Das Besondere: bei der Ernte wird nicht die ganze Pflanze geerntet, sondern nur der obere Teil. Dadurch bleibt die Wurzel intakt und so wachsen die Stämme schnell wieder nach. Aufgrund seines schnellen Wachstums bindet Bambus im Vergleich zu Bäumen extrem viel CO2.

Bambustextilien sind besonders weich und nehmen mehr Feuchtigkeit auf als Baumwolle. Dadurch fühlen sie sich länger trocken an. Textilien aus Bambus haben auch eine isolierende Wärmeregulation, sie schützen bei Kälte und halten bei Wärme frisch. Außerdem knittern die Textilien weniger.

In Kombination mit Bio-Baumwolle bekommt die Bekleidung die notwendige Festigkeit und wird somit strapazierfähiger.